Donnerstag, 4. Januar 2018

Ziele – aus 2017 und für 2018

Hallo ihr lieben Leute!

Wir beginnen ein neues Jahr – und daher möchte ich wie immer meine Ziele und Pläne für die nächsten Monate mit euch teilen. Aber bevor wir uns die neuen Vorsätze ansehen, müssen wir noch kurz schauen, wie es mit denen vom letzten Jahr aussieht.

ziele fuer 2018

Geschafft habe ich ein paar Dinge:

  • Zwei Fototreffen machen (mit Leanna und Sarah in Frankenberg und mit meinen Geschwistern in Korbach)
  • Meinen Geburtstag feiern (gleich drei Mal. Mama und Kira kamen irgendwann vorbei und luden mich zu einer Pizza ein, mit meinen Freunden gab es eine halbe Weihnachtsfeier und einige Wochen später lud ich auch meinen Stiefvater, seine Freundin und meine beiden Geschwister zu mir ein.
  • Eine dreitägige Wanderung machen (habe ich gemacht, aber leider auf dem Weg meine Begleitung verloren.)
  • Urlaub mit meiner Schwester machen (Wir waren im Sommer zwei Tage bei meinem Vater, um den 100 Geburtstag zu feiern. Nicht lange, aber immerhin.)
  • Auf einen 100. Geburtstag gehen (siehe oben – wir waren da!)
  • Drei Teile nähen (ein misslungenes T-Shirt, ein Rock, eine Shorts, ein Sommerkleid, eine Mütze und eine Tablethülle)
  • 12 Bücher lesen (habe mich bei der Bücherei angemeldet… Insgesamt sind es 31 Bücher geworden.)
  • #365DoodlesmitJohanna bis zum Ende mitmachen (Naja, an einem Tag habe ich es vergessen und die Zeichnung am nächsten Tag nachgeholt. Aber was ist bitte ein Mal vergessen, wenn man 364 Doodles pünktlich zeichnet?)
  • Praxisphasen meistern (die erste war ganz okay, am Ende der zweiten wäre ich lieber im Betrieb geblieben als zurück in die Schule zu gehen… Es war so schön!)
  • alle Blog-Ziele (Kommentare beantworten, „Kennt ihr das?„, Sonnenuntergänge und Monatsrückblicke pünktlich veröffentlichen, eine Blogvorsellungsaktion machen, eine Blogparade veranstalten, mind. ein Post pro Woche )

Ziele für 2018

Nicht geschafft:

  • Von jedem Treffen mit Freunden mind. ein Foto knipsen (manchmal habe ich es einfach vergessen…)
  • Notenschnitt über 2.0 halten (auf ein Mal kamen so viele Fächer, in denen ich eine Niete bin…)

Ich finde, das Verhältnis ist gar nicht so schlecht… Auch wenn mich die Hochschule gerade wirklich an Belastungsgrenzen treibt und ich da gerne besser wäre.
Aber gut, dafür habe ich auch Dinge getan, die nicht auf der Liste standen: Ich war auf drei Messen, habe mir ein Pony gekauft und anlässlich Weihnachten zwei Tage mit Mama verbracht – auf unsere Art.
Ich habe meine Begeisterung fürs Schreiben wiedergefunden und tatsächlich zwei Rohentwürfe fertig getippt. Insgesamt war 2017 gar nicht schlecht.

Und 2018 darf gerne gut weitergehen. Und deswegen gibt es auch für dieses Jahr wieder Pläne:

Ziele für 2018

Ziele für 2018

  • Auf dem Hessentag Fotos ohne Ende machen
    Dieses Jahr findet der Hessentag nämlich in meiner alten Heimatstadt statt. Und ich würde sogar als Fotoscout ausgewählt, sodass ich knipsen ohne Ende muss. Vorab besuchen wir Fotoscouts aber noch Workshops, um über Sachen wie das Urheberrecht und sowas informiert zu werden. Kurz: Ich freue mich auf den Trubel im Sommer!
  • Konzert auf Hessentag besuchen
    Die Karte für Adel Tawil stand auf dem Wunschzettel zu Weihnachten. Und ich habe sie bekommen! 🙂
  • Meinen Vater besuchen
    … Dieses Mal wohl ohne meine Schwester, weil ich mich weigere, wieder so viele Stunden im Auto zu sitzen. Und meine Schwester fährt ja nicht mit dem Zug.
  • Urlaub mit Kira
    Trotzdem würde ich gerne mit Kira auch dieses Jahr wieder gemeinsam auf Reisen gehen.
  • Anne besuchen
    Im Oktober kam hier eine wundervolle Karte von Anne ins Haus geflattert. Inklusive Einladung, sie zu besuchen. Und das will ich unbedingt machen!
  • Birgit besuchen
    Birgit hatte mich schon dieses Jahr eingeladen, aber in meinem Alltagschaos ging das leider unter… Ich hoffe, sie mag dieses Jahr immer noch?
  • Am 3.10. Bratwurst verkaufen
    Neun Jahre haben mein Stiefvater und ich das gemeinsam durchgezogen – ich will die zehn voll machen!
  • Fotoprojekt Farbblick
    Wo nun das #fotoprojekt17 von Anne endet, habe ich mir selbst ein Fotoprojekt ausgedacht, bei dem ihr gerne mitmachen dürft.
  • Eine Zeichenchallenge
    Letztes Jahr habe ich jeden Tag mit Kugelschreiber eine Kritzlei nach der Themenliste von #365DoodlesmitJohanna gemalt. Sowas in der Art möchte ich weiterführen, da inzwischen sogar meine Oma ebenfalls täglich zeichnet.
  • Den Kappenball besuchen
    Und zwar verkleidet. Denn der Kappenball ist Karneval in Wirmighausen – und da war ich schon oft und es war immer einzigartig!
  • Zum Scheunenkonzert in Strothe gehen
    Zwei Mal war ich schon da, zwei Mal war es schön. Ich hoffe, das Konzert gibt es auch dieses Jahr wieder!
  • 24 Bücher lesen
    Macht zwei pro Monat. Ich denke, das sollte machbar sein, wenn ich ca. 20 Seiten am Tag lese. Aber es bleibt nicht nur bei einer bloßen Anzahl – ich habe schon konkretere Ziele, die ich euch gern am 15.1. präsentiere.
  • Bei einem Orientierungsritt dabei sein
    Seit Jahren würde ich bei sowas mal mitmachen. Ich hoffe, ich kriege Adena so geländesicher, dass das dieses Jahr klappt.
  • Steuererklärung machen lernen
    Ja… Dieses Jahr muss ich zum ersten Mal Steuererklärung machen…
  • Schreibziele
    … Habe ich mir auch gesetzt, aber die würden den Rahmen sprengen. Ihr findet sie zum Nachlesen auf meinem Schreibblog.

Ziele für 2018

Na, fällt euch was aus? Keine Ziele betreffen die Schule oder die Arbeit… Und woran liegt das? Ich könnte für die Schule keine Ziele formulieren, die sich nicht erbärmlich anfühlen und gleichzeitig realistisch sind.
Und an der Arbeit weiß ich nicht, was mich erwarten wird.

Also: Auf ein erfolgreiches Jahr!


Dieser Blogpost ist ein Beitrag zur Blogparade „Projekt Gute Vorsätze“. Bis zum 31.1.2018 könnt ihr selbst noch an der Aktion teilnehmen.

Falls du meine bisherigen Beiträge zu anderen Blogparaden lesen möchtest, schau doch in mein Blogparaden-Archiv. Und außerdem habe ich auch Tipps für dich auf Lager, wenn du wissen möchtest, wo du interessante Blogparaden aufspüren kannst oder wie du selbst welche startest.

- geschrieben von Tabea -


25 Kommentare zu Ziele – aus 2017 und für 2018

  1. Anne am

    Wow, von deinen Zieln für 2017 hast du wirklich verdammt viel erreicht – herzlichen Glückwunsch! 🙂

    Das mit den Fotos geht mir leider auch so – eigentlich fände ich es super, von jedem solcher Treffen später Fotos einkleben zu können. Bloß vergesse ich es so oft, dabei dann auch ein paar Schnappschüsse zu machen… oder komme mir etwas doof vor, wenn ich immer diejenige mit der Kamera bin… naja, Hauptsache die gemeinsam verbrachte Zeit war schön. 🙂

    Meinen Respekt für die 364 oberpünktlichen Doodles! Ich bin selber ja echt eine Niete darin, sowas jeden Tag zu machen… vorletztes Jahr hatte ich bei so einer Zeichenchallenge auf Instagram mitgemacht, die nur über den ganzen Dezember ging. Und da hatte ich schon so meine Probleme, hatte extra ein paar Themen im Vorfeld gezeichnet und es dann teilweise trotzdem verschludert oder war abends einfach nicht mehr in der Lage, etwas Gescheites zu zeichnen. :/
    Finde ich also echt super, wie du das durchgezogen hast! 🙂

    Was genau machst du denn als Fotoscout? Das klingt auf jeden Fall spannend! Erzählst du darüber dann auch noch etwas im Blog?

    Auf deinen Besuch freue ich mich jetzt schon total! <3

    Liebe Grüße
    Anne

    • Irgendwie ist es schade, dass man immer selbst die mit der Kamera ist – und das, wo ich mindestens vier Freundinnen habe, die gern fotografieren. Aber du hast Recht – man muss dann eben einfach die Zeit genießen. Vielleicht sollte ich anfangen, die vergessenen Fotos dann einfach zu zeichnen? 😀

      Mir fällt es relativ leicht, Dinge täglich zu tun. Mit wöchentlichen Aktionen hätte ich viel größere Probleme, schätze ich. Aber dass du sogar Zeichnungen vorbereitet hattest, finde ich irre. Irgendwie kann ich sowas gar nicht gut – es ist schon ein Wunder, dass ich Blogposts im Voraus plane.

      Als Fotoscout muss man bestimmte Veranstaltungen besuchen und fotografisch festhalten. Anschließend lädt man die Bilder in eine Cloud hoch und sie können von Presse etc. verwendet werden. Unter allen Fotoscouts werden die ganzen Verantstaltungen aufgeteilt, aber meist ist man zu zwei oder zu dritt. Und ich fotografiere ja sowieso gern und so kann ich dann kostenlos auch noch viele Verantstaltungen dabei sehen.
      Also: Ich werde sicher GANZ VIEL über den Hessentag schreiben. Wenn ich da schon fast täglich rumhänge und das 9 Tage lang…

      Auf den Besuch freue ich mich auch total!

      Liebe Grüße

      • Anne am

        Haha, das ist ja witzig, dass der Hessentag dann ja eigentlich eine Hessenwoche ist. 😀
        Ich bin auf jeden Fall auf deine Berichte gespannt!

      • Ich schätze, dass hat bestimmt mal als ein einziger Tag angefangen, aber wurde dann ausgedehnt, weil es so ein Aufwand ist, die Städte herzurichten. Und vielleicht auch, damit mehr Leute die Chance haben, das Spektakel zu sehen.

        Liebe Grüße

  2. Hans am

    Hallo Tabea,

    schließe mich gerne an und gratuliere zum Erreichen deiner gesteckten Ziele.

    Für die 18er wünsche ich auch gutes Umsetzen und Erfolg. 24 Bücher ist aber mal ne Ansage. Ich will dieses Jahr auch wieder deutlich mehr lesen, aber an diese Zahl werde ich bei Weitem nicht dran kommen. 😉

    Auf diesem Wege wünsche ich dir noch ein gutes, neues Jahr.

    LG Hans

    • Danke. Ich glaube, 24 Bücher sind wirklich machbar, weil ich inzwischen auch wieder jeden Abend im Bett liege, seit ich Omas alten eReader habe. Aber wahrscheinlich lese ich auch nur so viel, weil die meisten Bücher nicht mehr als 350 Seiten haben und ich eher leichte Lektüre bevorzuge. 😉

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen!

  3. Bee am

    Liebe Tabea,

    Ich bin ja ein Freund von einfach leben, Vorsätze sind nicht mein Ding. Aber wer Vorsätze hat oder eine so Bucketlist, das ist ok. Das habe ich früher auch so gemacht 🙂

    Du solltest unbedingt Anne und Birgit treffen, ich finde, das bereichert das Leben ungemein. Neue Menschen treffen, das prägt und macht Spaß – mir zumindest. Alles Gute für dieses Jahr, liebe Tabea.

    Herzliche Grüße, Bee

    • Ich kann es auch gut verstehen, wenn andere Leute sich eben keine Vorsätze machen. Lieber keine Vorsätze als am Ende deprimiert zu sein, weil das Leben in eine andere Richtung gegangen ist, oder?
      Ich denke, das Treffen von neuen Menschen wird bei mir dieses Jahr echt im Vordergrund stehen. Ich bin schon gespannt, ob ich auf der Buchmesse vielleicht jemanden treffe 😉

      Liebe Grüße

  4. nossy am

    Klasse, dass du sooo viele Dinge aus deiner Liste für 2017 geschafft hast! Meinen Glückwunsch! Und vor allem 31 Bücher hast du gelesen? Respekt! Ich finde es immer wieder krass, was du alles zeitlich schaffst. Ein bisschen was von deiner Energie hätte ich da echt gern ab ;D

    Von deiner 2018 Liste bin ich aber überwältigt. Da hast du dir echt verdammt viel vorgenommen. Dafür aber alles wunderbare Erlebnisse. Ich bin schon gespannt was du so alles berichten wirst.
    In Hessen bin ich ja auch ab und an unterwegs. Ich muss mich mal über den Hessentag erkundigen. Vielleicht gibts da auch was für mich 🙂 Aber das du da die Möglichkeit hast ein Fotoscout zu sein, finde ich richtig hammer! Wie kam es dazu?

    Und was ist ein Orientierungsritt?

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deinen Vorhaben.

    Lieben Gruß, nossy

    • Ich glaube, meine Energie ist gerade alle – hast du sie weggenommen? Ich schlafe seit Tagen 10-11 Stunden pro Nacht und schaffe es echt nicht, vorher aufzustehen.

      Ja, die Liste für 2018 ist schon wieder ziemlich lang, aber das meiste sind eben Sachen, die sowieso fest eingeplant sind und die andere Menschen sich vielleicht nicht aufschreiben würden.

      Für den Hessentag haben sie in einer Lokalzeitung gegen Ende des Sommers nach Leuten gesucht, die Lust haben, Fotos zu schießen. Da habe ich mich dann mit Beispielbildern beworben und habe vor einigen Wochen die Rückmeldung bekommen, dass ich genommen wurde 🙂

      Ein Orientierungsritt ist ein Ausritt, bei dem man immer mal wieder ein paar „Hindernisse“ passieren muss. Beispielsweise Sandhaufen und sowas – also hauptsächlich geht es um Spaß und darum, den Pferden Abwechslung zu bieten.

      Liebe Grüße

  5. Caro am

    Wow, Glückwunsch zur Umsetzung deiner 2017 Ziele!!
    Ich habe im letzten Jahr das erste Mal alle meine Ziele erreicht, einfach weil sie realistischer waren als die Jahre davor und mich aber trotzdem genug herausgefordert haben 😉 Deine Ziele für dieses Jahr finde ich auch super, viel Glück bei der Umsetzung!

  6. nossy am

    Eher nicht. Ich schlaf zwar ganz gut, aus den Federn komme ich aber dennoch nicht raus. 😉

    Ja manchmal lohnt es sich wirklich noch Zeitung zu lesen. Ich mache das eigentlich gar nicht mehr… vllt. sollte ich in unser Wochenblatt auch mal öfter die Nase rein stecken. Vllt finde ich so eine Aktion dann auch mal. 😉

    Das mit dem Orientierungsritt klingt spannend. Für schreckhafte Pferde ist das dann bestimmt ganz schön aufregend.

    LG, nossy

    • Also bei uns gibt es so eine kostenlose Zeitung, die gemeinsam mit der Reklame kommt – da steht sowas manchmal drin. 😉
      Ja – ich denke, so ein Ritt ist so oder so schon aufregend, weil viele fremde Pferde dabei sind. Aber ich denke, Adena wird es gut tun – eigentlich ist sie gar kein Angsthase, sobald jemand an ihrer Seite ist. Sie täuscht nur gern Angst vor, um mich abzuwerfen.

      Liebe Grüße

  7. Wow da hast du unglaublich viele deiner Ziele eingehalten. Respekt. Ich habe meine Ja gar nicht auf dem Blog notiert, bzw setzte mir die immer unter dem Jahr, aber ich glaube ich habe auch einige davon gehalten. Nur bei was das „Mehr Lesen“ anbelangt bin ich kläglich gescheitert ,aber das ist auch einfach dem Fakt geschuldet das man als Humanwissenschaftler extrem viel für die Uni lesen muss. Da bleibt das private Lesen etwas auf der Strecke, weil ich dann lieber anders meinen Kopf frei bekomme. Ich hoffe aber 2018 meinen Sub mal etwas verkleinern zu können.

    Deine Ziele für das kommende Jahr finde ich toll. Wünsche dir ganz viel Spaß beim Hessentag und dem Konzert. Adel hat ja eine tolle Stimme, den haben wir mal in Fulda gehört. Hatte während meiner Ausbildung ja dort gewohnt und der war damals im Schloßpark. Wir hatten zwar keine Karte, aber die Musik hat man bis nach draußen gehört und da hatten wir uns dann mal etwas davorgesetzt.

    Gespannt bin ich auch darauf ob du dieses Jahr auch wieder so viel liest und welche Bücher es werden. Und bei den Bloggertreffen wünsche ich dir viel spaß.

    Ich habe mir ja gar nicht so viel vorgenommen, sondern lasse 2018 einfach auf mich zukommen. Was ich aber gerne tun würde ist die Buchmesse in Frankfurt zu besuchen, denn da wollte ich schon länger mal hin.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön für deine lieben Worte <3.
    Ohja das habe ich, da ich ja schon länger einmal nach London reisen wollte, das war ein goßer Wunsch von mir. Die Stadt und ihre Geschichte hat mich schon immer fasziniert und am Ende konnte sie meine Erwartungen sogar noch übertreffen. Ich bin weiterhin verliebt in London. Dazu hatte ich auch einfach eine tolle Reisebegleitung, denn wir waren uns immer einig und hatten ne Menge Spaß. Alleine reisen ist ja nicht so meines, weil ich die Erlebnisse lieber teile und das konnte ich so.

    Oh ja ich auch und ich glaube, die Post kamen auch gut an. Zumindest hatte ich ach das Gefühl. Mir selbst haben sie auch geholfen, da ich so alle Wahlprogramme sehr intensiv durchgelesen und nicht nur überflogen habe. Das müssen wir in vier Jahren unbedingt wieder machen ;). Bei uns ist in diesem Jahr Landtagswahl, da gehts für mich dann natürlich auch wählen.

    Das geht mir ähnlich, ich bin froh euch alle kennengelernt zu haben <3. #ich merke dadurch immer das es ganz viele Menschen gibt, die ähnlich ticken wie ich und meine Leidenschaften teilen.

    • Ich habe in der Oberstufe auch kaum privat Bücher gelesen, weil es damals die Pflichtlektüre gab, die mir jeglichen Spaß am Lesen genommen hat. Daher kann ich verstehen, dass du nicht mehr gelesen hast. Aber ich setze mir auch manchmal spontan noch weiter Ziele mitten im Jahr.

      Auf das Konzert bin ich echt gespannt – vor allem, weil ich da gar keine Begleitung dabei habe. Bisher war ich ja nur bei „Just 90s“ auf dem Hessentag und das mit einer Freundin gemeinsam – also ist es das erste „richtige“ Konzert für mich.

      Bis jetzt läuft es mit dem Lesen ganz gut – ich habe schon 4 Bücher beendet seit Neujahr 😉
      Aber die Buchmesse ist echt genial – ich drücke die Daumen, dass du es da hin schaffst.

      Oh ja – in vier Jahren sollten wir das definitiv wieder machen! Irgendwie fühlt es sich einfach gut an, sich wirklich damit auseinander zu setzen, wo man sein Kreuz machen möchte. Ich denke, ich werde sogar wieder etwas über die Landtagswahlen schreiben, wenn ich dazu komme. Im Moment kann ich noch nicht abschätzen, wie es bei mir zeitlich dieses Jahr aussieht – nur die nächsten 3 – 4 Wochen bin ich auf jeden Fall weg vom Fenster und habe fast täglich Schule von morgens bis abends und muss noch für Klausuren lernen.

      Ja, es ist echt irre, wie viele Leute mit ähnlichen Leidenschaften man im Internet findet!

      Liebe Grüße

  8. engy am

    …da war richtig was los in 2017! …und ich finde es toll, dass du dir viele kleine Ziele auch für 2018 gesteckt hast! Ich finde das viel interessanter wie Vorsätze, die viel zu hoch gesteckt sind und die dann schon im Januar zum Scheitern verurteilt sind! …und das zu notieren, was man auf keinen Fall aus den Augen verlieren will! Super, nehm ich als Vorbild für mich mit! Dann nimmt die Zettellage auf meinem Schreibtisch auch mal ein Ende!

    • Utopische Vorsätze machen für mich irgendwie keinen Sinn – für mich sind Vorsätze eher eine kleine To-Do-Liste fürs Jahr. 😉
      Ich wünsche dir viel Erfolg – meinen Schreibtisch räume ich nachher auch noch mal auf, um die 4 Wochen bis zur letzten Klausur IRGENDWIE durchzustehen.

  9. engy am

    …Dankeschön! Das mit dem Schreibtischaufräumen ist geglückt, jetzt wird EINE To-Do-Liste daraus 😉
    Dir wünsche ganz viel positive Energie für deine Klausuren! Denk an die Sache mit dem Keller und Angst 😉
    L*Grüssle
    engy

  10. Hej Tabea,
    ich finde für 2017 hast du deine Ziele sehr gut erreicht. Ich habe mir nur ein Ziel für 2018 vorgenommen. Ich möchte etwas organisierter an meinen Blog herangehen. Für Januar sieht es schon mal ganz gut aus.
    Ich spiele mit dem Gedanken meinen Blog zu verändern, bzw. einen neuen zu starten. Meine Erlebnisse auf Reisen wollen irgendwie schwarz auf weiß dokumentiert werden. Mal sehen wie sich das realisieren lässt. Wobei es mir irgendwie widerstrebt einen neuen Reiseblog aufzumachen. Es gibt ja schon so viele. Erst mal beende ich jetzt meinen Blogger Kurs und dann sehen wir weiter. Deadline dafür ist der 31.01.2018.
    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und bin gespannt ob wir zwei uns dieses Jahr persönlich kennenlernen werden.
    LG Kerstin

    • Organisation auf Blogs ist Gold wert. Habutschu bloggt die nächsten 2-3 Wochen weitestgehend ohne mich, weil ich in der Schule sterben werde. Von daher drücke ich dir ganz fest die Daumen.
      Aber was den Reiseblog angeht: Ich mag reine Reiseblogs nicht wirklich, weil sie mir immer das Gefühl geben, selbst zu wenig zu reisen. Vielleicht kannst du einfach auf deinem Blog eine zusätzlich Rubrik einrichten, in der du von Reisen erzählst? Den Wunsch, alles festzuhalten, kann ich nämlich nachvollziehen. Oder du fragst bei netten Reisebloggern an, ob du dort von deinen Reisen berichten könntest?

      Liebe Grüße

  11. Natalie am

    Hui Tabea,
    da hast du dir ja wieder einiges vorgenommen! Ich drücke dir die Daumen, dass es wieder so gut läuft für dich! Und auch wenn der Notenschnitt nicht ganz passt zur Zeit: das Jahr 2017 lief doch scheinbar super gut für dich – neben dem Studium gibt es nämlich auch noch das Leben. 😉
    Liebe Grüße,
    Natalie


Natürlich freue ich mich über jeden einzelnen Kommentar, da es mir viel bedeutet, wenn ihr euch Zeit für meinen Blogpost nehmt und sogar noch ein paar Zeilen an mich verfasst! Trotzdem wäre es nett, wenn ihr die Links zu eurer eigenen Website oder eurem Blog NUR in dem dafür vorgesehenen Feld eintragt, statt sie auch noch in euren Kommentar einzufügen. Solche Links aus Kommentaren entferne ich sonst nachträglich sowieso - und das macht nur Arbeit. Außerdem erhältst du eine Benachrichtigung per Mail, wenn jemand (meistens ich) auf dein Kommentar antwortet. Wenn du damit nicht einverstanden bist, kommentiere bitte einfach nicht. IP-Adressen werden gespeichert. Wenn du ein Kommentar schreibst, stimmst du dem zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


«Neuerer Artikel | Älterer Artikel»

Suche


Mehr von mir:


Mein Blog übers Bücherschreiben Das Zeichenprojekt Doodles to you

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Gastartikel auf Habutschu schreiben

Mit Sternchen markierte Links sind Affiliate-Links.
Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über einen solchen Link einen Shop aufruft und dort anschließend etwas bestellt.
Ihr zahlt dafür allerdings nicht mehr, als wenn ihr den Shop anders aufruft.