Monatsrückblick August

Hallo ihr Lieben,

Es wird mal wieder Zeit für mich, einen Monatsrückblick vom Himmel fallen zu lassen.

Arbeiten musste ich fast den ganzen August, weil das Semester im Juli zu Ende gegangen ist. Spaß gemacht hat es nicht wirklich und ich war heilfroh, dass ich mir in der letzten Woche Urlaub nehmen konnte.

Monatsrueckblick August

Anfang des Monats habe ich außerdem zwei Freundinnen aus Schulzeiten wiedergesehen. Traurig war nur, dass wir feststellen mussten, dass Kaufland an einem Samstagabend in Korbach eine der größten Attraktionen ist.
Wenigstens das Eis in unserer Lieblingseisdiele war noch so lecker wie früher.

Mit Lucie, dem Pflegepony, war ich ein paar Mal im Gelände. Tja, anfangs dachte ich noch, dass ein altes Pony es ruhiger angehen lässt… Aber Lucie möchte scheinbar nicht zum alten Eisen zählen. Es scheint, als hätte sie Spaß an den Ausritten (und auch am Reiten in der Halle), und das ist ja eigentlich das Wichtigste. Ich dagegen hab mich manchmal echt alt gefühlt, wenn wir Begleitung hatten und ich immer die erste war, die langsamer reiten wollte. Wäre mir früher nie passiert.

Monatsrueckblick August

Badminton hat nach den Sommerferien auch wieder angefangen, aber irgendwie bin ich noch gar nicht oft wieder hingegangen, weil ich ständig krank war. Und wenn ich doch da war, bin ich früh wieder gegangen, weil ich schlafen musste. Das kommt davon, wenn man gern morgens um 6 Uhr anfängt zu arbeiten, damit man früh fertig ist.

Ende des Monats wollte ich noch mal mit der Bekanntschaft vom Hessentag Fahrrad fahren. Nur doof, dass mir das Wetter dann zu eklig war und ich mich leicht erkältet fühlte. Also gab es Kaffee und einen Spaziergang.

Monatsrueckblick August

Krank war ich zwischendurch auch. Nachdem der Kreislauf nun scheinbar wieder funktioniert, gibt es Migräne. Der Ex-Stiefvater behauptet, ich hätte die Migräne von ihm geerbt. Eine schöne These, oder?

Ach, und als ich dann krank war, kam ich mal wieder auf eine leicht bescheuerte Idee: Ich will nächstes Jahr einen Halbmarathon laufen. Man beachte, dass ich seit Juni gar nicht mehr gelaufen bin, … Also habe ich mir erst mal neue Laufschuhe gekauft, damit das dieses Mal vielleicht nicht ganz so doll auf die Gelenke geht.

Tja, und sonst? Nicht viel. Kratzer ins Auto gemacht, bescheuerte Ideen gehabt und eine neue Lieblingskuh gefunden. Sie heißt 140 und stupst mir gern an den Hintern. 😉

Ihr seht: Manchmal bleibt von 31 Tagen kaum was übrig, was erwähnenswert ist. Vielleicht war ja bei euch mehr los?

4 Gedanken zu „Monatsrückblick August“

  1. Was ich beim letzten Post vergessen hatte: Ich hoffe, dass es dir nun wieder besser geht. Migräne, kenne ich nur zu gut, da leider ich mit dir. Bei mir war die zwischenzeitlich mit dem Absetzen der Pille ja mal verschwunden, aber das war nur temporär, mittlerweile ist sie wieder da. Ich bekomme die wohl nie los. Ich drücke also die Daumen, dass das bei dir diesen Monat besser wird.

    Ansonsten hört sich der Monat doch, abseits der Arbeit, ganz schön an. Und bei Halbmarathon wünsche ich dir viel Erfolg bzw. hoffe ich, dass das klappt. Ich hätte dafür ja überhaupt keine Kondition :D.

    1. Im Moment geht es mit der Migräne, aber ich hatte auch eine Woche Urlaub.
      Weißt du, wie es kam, dass sie erst verschwunden war und jetzt wieder da ist? Mir hat auch ein Bekannter geraten, die Pille nicht mehr zu nehmen, weil die GANZ SICHER an meiner Migräne schuld ist und auch noch dick macht.

      Kondition ist bei mir zumindest nicht das größte Problem. Mir tut nur vom Laufen dann immer irgendwas weh. Die Gelenke, Sehnen und Bänder finden die Belastung einfach nicht so wichtig. Da bin ich mal gespannt, ob man die langsam daran gewöhnen kann.
      Liebe Grüße

    1. Ich glaube, mich stört fast doller, dass in meinem Urlaub schlechtes Wetter war, als dass ich bei gutem Wetter krank war. 😀
      Aber darüber, dass ich wieder reiten kann, bin ich wirklich richtig froh. Für ein eigenes Pony würde mir im Moment einfach die Zeit fehlen, aber die Stute, die ich jetzt reiten darf, würde sonst immer im Stall stehen. Da ist ein bisschen reiten dann besser als gar nicht, finde ich.
      Freut mich, dass dein August schön war. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.