Samstag, 7. Oktober 2017

Kennt ihr das?

Hallo ihr Lieben!

Wir schreiben den siebten Tag des Monats Oktober in irgendeinem Jahr im 21. Jahrhundert… und das heißt wohl, dass es an der Zeit ist, „Kennt ihr das?“ zu spielen!

Aber soll ich euch mal was verraten? Seit ich auf Nicoles Vorschlag hin die Sondereditionen eingeführt habe, fällt es mir fast schon schwer, solche „Kennt ihr das?“-Posts ohne Überthema zu tippen. Trotzdem habe ich es heute einfach mal wieder versucht.

Das größte Problem ist wohl nur, dass ich mir bei vielen Dingen denke: „Ach, das könnte ich doch auch in einer Sonderedition zum Thema XY verwenden, also sollte ich es mir aufheben.“ Doch die unten stehenden Fragen wurden nun aus meiner Sammlung ausgewählt und haben Pech gehabt – sie erscheinen nicht in einer besondere Ausgabe. Dafür haben sie aber die Ehre, Teil des heutigen Posts zu sein – und das ist doch auch was, oder?

Also, los geht’s:

kenntihrdaslogo
Kennt ihr das, wenn…
  • … ihr ganz gründlich geputzt habt und daher richtig stolz auf euch seid?
    (Ich finde putzen zwar richtig blöd, aber wenn ich lange keine Zeit dazu finde, fühlt es sich einfach toll an, alles endlich in Ordnung bringen zu können.)
  • … manchmal einfach Sachen runter fallen, obwohl sie dort schon ewig liegen/hängen und ihr im Moment das „Absturzes“ nicht mal in die Nähe der Sache gekommen seid?
    (Bei mir machen die Jacken an der Garderobe das sehr gern 😉)
  • … ihr an manchen Geschenken merkt, dass euch jemand nicht wirklich kennt oder sich absolut keine Gedanken gemacht hat?
    (In meiner Familie haben das leider einige Leute wirklich drauf…)
  • … das Gegenteil der Fall ist und ein Geschenk perfekt zu euch passt?
    (Meine Mama ist hier das beste Beispiel – von ihr kommen ständig Geschenke, die jedes normale Mädchen doof finden würde. Nur mich machen genau diese Dinge unendlich glücklich.
    Es geht doch nichts über Wasserrohrzangen zum Abitur oder Schlagbohrmaschinen zu Weihnachten!)
  • … ihr euch wochenlang auf etwas freut und das kurzfristig abgesagt wird?
  • … Krankheiten immer im aller schlechtesten Moment kommen?
  • … euch ein Gespräch mit einer Person so gut tut?
    (Meine Schwester Kira ist zum Beispiel jemand, mit dem man über alles reden kann. Aber auch mein Vater, mit dem ich mich jahrelang nicht gut verstanden habe, ist inzwischen jemand,
    den ich gerne anrufe, wenn es mir nicht gut geht.)

Der nächste „Kennt ihr das?“-Post erscheint am 7.11.2017. Das Thema lautet dann „Haustiere“.


„Kennt ihr das?“ ist ein Spiel, dass ich schon seit der Anfangszeit dieses Blogs jeden Monat am 7. Tag mit meinen Lesern spiele. Dabei präsentiere ich euch einen Fragenkatalog und ihr dürft in den Kommentaren antworten – inzwischen könnt ihr aber auch mit eurem eigenen Blog mitmachen oder euch per E-Mail einbringen. Wie das funktioniert, könnt ihr auf der „Kennt ihr das?“-Übersichtsseite nachlesen.

Falls du nun Lust hast, in älteren dieser Posts zu stöbern, findest du diese in meinem „Kennt ihr das?“-Archiv.

- geschrieben von Tabea -


20 Kommentare zu Kennt ihr das?

  1. nossy am

    Mit dem schenken ist wirklich so eine Sache. Wenn ich etwas bekomme, das ich mir nicht „laut“ gewünscht habe, aber dennoch perfekt zu mir passt ist das einfach absolut unglaublich!
    Toll, dass deine Mom dich so gut kennt und es immer wieder schafft, dich mit Geschenken umzuhauen. 🙂

    Lieben Gruß, nossy

    • Manchmal wünsche ich mir echt, dass meinen Geschenke immer so ankommen 😉 und gestern beim Geburtstag meiner Schwester ist es mir recht gut gelungen, denn ich schenkte ihr einen Regenschirm und die Zugangsdaten zu meinem Amazon Prime Account. Jetzt kommt sie trockener zur Schule und kann endlich Filme und Serien schauen, da sie sowas eher nachmittags und abends tut und ich mittags 🙂

      Meine Mutter ist echt die Beste. Ich wüsste nicht, was ich ohne sie machen sollte.

      Liebe Grüße

  2. Alina am

    Ohja, am besten kenne ich das „stolz sein“ nach dem Putzen 😀 Ich versuche ständig mich davor zu drücken und wenn ich dann die komplette Wohnung perfekt geputzt und aufgeräumt habe, ist das so ein „Ich habe mein Leben unter Kontrolle“ Gefühl haha.

    • Das beruhigt mich aber, dass nicht nur ich stolz auf mich hin, wenn ich Ordnung geschafft und sauber gemacht habe!
      Heute muss ich genau das wohl auch tun… Hier herrscht vielleicht ein Chaos. Aber immerhin habe ich gestern mein neues Regal zusammengeschraubt, sodass ich nun durchstarten kann, weil endlich genug Stauraum vorhanden ist 😉

      Liebe Grüße

  3. Ja das mit den Gesprächen und dem Aufräumen kenne ich nur zu gut. Beides ist einfach nur ein tolles Gefühl, erstes habe ich öfters, hihi;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Das liest man doch gern, dass du das mit den Gesprächen so oft erlebst!

      Ich habe mir mal für heute vorgenommen, hier richtig Ordnung zu machen, weil es so bitternötig ist. Und mit dem Semesterbeginn morgen wird die Zeit ja wieder merklich weniger.

      Liebe Grüße

  4. engy am

    …also ich bin ja ein Newcomer auf deinem Blog und es ist meiner erster 7. 😉 …ich finde die Idee super und würde gerne etwas ähnliches auf meinem Blog machen… wäre dir der Ideenklau recht oder sagst du… heyy… nee …geht ja mal gar nicht!? …und jetzt mein …JA KENNE ICH zu … manchmal einfach Sachen runter fallen…
    Kenne ich auch, aber mir passiert so etwas in Geschäften, das Sachen neben-hinter-vor mir runter fallen, obwohl ich in keinster weise in Berührung mit ihnen kam! Ich kuck dann immer entsetzt in die Runde …sage ..hallo… war ich nich …hebe sie aber dennoch auf (ja meine Mam hat mich auch gut erzogen ;)..) Habe manchmal das Gefühl da wuseln irgendwelche Trolle rum oder so… ^^

    • Dafür, dass du noch ein Newcomer bist, hast du aber schon ganz schön viele Kommentare hinterlassen 😉 Du gehörst ja nun schon gefühlt zu meinen „Stamm-Kommentatoren“.

      Also ich mache das hier ja jetzt schon seit Jahren und es war immer sowas wie mein Alleinstellungsmerkmal, sodass ich es eher nicht so schön finden würde, wenn das jemand übernimmt. Andererseits könnte man daraus auch ein Blogprojekt machen, wenn ich es mir recht überlege. (Und je länger ich darüber nachdenke, desto mehr mag ich die Idee. Ich schreibe dir noch mal eine private Mail und hecke was aus, wie du mit deinem Blog dann an der Aktion teilnehmen kannst!)

      Wenn die sogar in Geschäften Dinge einfach runter Fällen, ist das natürlich doppelt doof. Das ist ja doch immer ziemlich peinlich und ich bin froh, dass bei mir nur in der eigenen Wohnung und bei meiner Familie öfter mal Dinge zum Boden segeln.
      Aber solange nichts kaputt geht, ist es ja noch nicht so schlimm…

      Gestern habe ich aber auch Pech gehabt. Mit den kalten Händen rutschte mir beim Einkaufen im Laden meine Trinkflasche aus den Fingern und zersprang auf dem Boden. Da musste ich dann das Personal bitten, dass Wasser vom Boden zu wischen, weil da natürlich eine große Pfütze war 🙁

      Liebe Grüße

      • engy am

        Stamm-Kommentator klingt gut 😉 Danke für die Mail und mit dem Entwurf habe ich auch schon angefangen… wer weiß, ob ich so schnell wieder dazu komme… Entree’s schreiben finde ich immer am kompliziertesten, da sie beeinflussen ob weitergelesen wird oder nicht… ^^.
        Freu mich drauf, wird meine erste BlogAktion 😉
        ………………………………
        …nochmal zu dem „Runterfallen“ …die Dinge fallen nicht mir runter, sondern neben/hinter/um mich herum… das ist vieeel gruseliger 😉
        Guten Nacht und L*Grüssle
        engy

      • Freut mich, dass du so mit der Aktion einverstanden bist. Je länger ich darüber nachgedacht habe, desto mehr gefällt mir die Idee, dass nun auch andere Leute „Kennt ihr das?“ -Posts schreiben.
        Von daher bin ich schon total gespannt, was du dir so einfallen lassen hast.

        Das mit den Dingen hatte ich schon so verstanden, wie du es gemeint hast: Eigentlich berührt man nichts, aber alle anderen Leute im Umfeld denken, dass man den Gegenstand fallen lassen hätte…

        Liebe Grüße

  5. Achja, davon kommt mir vieles bekannt vor. 🙂

    Aktuell gerade die beiden vorletzten Punkte, wobei ich noch mal Glück gehabt habe und nach 3 gecancelten Flügen und geplatzter Kinderbetreuung doch noch nach Yunnan reisen konnte. Aber das war knapp!

    Und ich bin Meisterin darin, im falschen Augenblick krank zu werden: auf Reisen, so hab ich letzte Woche in Yunnan eine dicke Erkältung bekommen, was gerade bei den Wanderungen oberhalb von 2500 m echt lästig war. Und letzten Sommer musste ich meinen Heimaturlaub in Deutschland canceln, weil ich mir in Thailand Denguefieber aufgesackt hatte.

    • 3 gecancelte Flüge? Das klingt ja nach einer richtigen Pechsträhne… Aber am Ende ist es ja dann noch gut gegangen.

      Oh je, das klingt ja fast, als wärst du so jemand, der „gern“ an Leisure Sickness erkrankt. So nennt man das ja, wenn jemand immer im Urlaub krank ist, weil er vorher zu viel Stress hatte. Ich hoffe, du meldest dich dann wenigstens auch krank, sodass du die Urlaubstage nachholen kannst?

      Liebe Grüße

  6. Carolin am

    Hihi, ich kenne alle der aufgeführten Punkte wirklich gut! 😀 Manchmal ist es fast schon gruselig, wenn sich ein Gegenstand plötzlich bewegt, ohne dass man ihn berührt hat. Und ich bekomme leider auch oft Geschenke, die überhaupt nicht zu mir passen. Finde ich immer etwas schade.

    • Du willst nicht wissen, wie oft ich mich schon erschrocken habe, weil etwas wie von Geisterhand außerhalb meines Sichtfeldes runtergefallen ist…

      Weißt du, warum du so oft Dinge bekommst, die du nicht magst? Kennen die Leute dich einfach zu schlecht oder geben sie sich keine Mühe?

      Liebe Grüße

  7. Kai am

    Hallo, selbst ist die Frau, daher verstehe ich, das Du dich über Werkzeug freust. Allerdings ziehe ich einem Bohrhammer jeder Schlagbohrmaschine vor. Das mit dem reinigen kann ich total nach voll ziehen. Sogar das mit den „Geister“ Gegenständen kenn ich sehr gut.

    • Ich denke, wenn man nur Bohren will, ist Bohr Hammer natürlich besser… Aber ich habe sonst kein Gerät zum Schrauben und finde das von Hand ziemlich anstrengend, da ich so schwach bin. Mein Schlagbohrer ist da ein gutes Kombigerät 😉

      Scheint, als seien die fallenden Sachen viel verbreiteter, als den meisten Menschen lieb ist.

      Liebe Grüße

      • Kai am

        Hallo Tabea
        Ok, das mit dem Schrauben, kann ich total nach vollziehen. Aber mit dem schwach willste uns doch hier eine Pony aufbinden.

        Gruß Kai

      • Ach Kai,
        du kennst mich ja nicht… Aber wer als Mädchen 45 kg wiegt und kein Krafttraining macht, der ist wirklich schwach. Ich kann nicht mal eine richtige Liegestütze, wenn ich einen schlechten Tag habe. Und an guten schaffe ich nicht mehr als eine 😉

        Liebe Grüße

  8. Auf die Edition Haustiere bin ich ja schon gespannt ;). Habe mich aber auch hier in vielem wiedererkannt. Ja, Krankheiten kommen immer dann wenn man sie nicht braucht, vor allem kurz vor Klausuren oder während dem Schreiben von Hausarbeiten. Dass etwas was wochenlang geplant war abgesagt wird, habe ich auch schon öfter erlebt und das macht mich dann auch immer richtig traurig, ja sogar wütend. Aber manchmal sind es auch Gründe, auf die man keinen Einfluss hat.

    Geschenke die nicht zu mir passen oder mit denen ich null anfangen kann, habe ich auch schon bekommen. Ich versuche das zwar dann immer zu überspielen, aber mein Bester Freund meint ja, dass man mir das wohl immer ansieht. Somit hoffe ich einfach mal, dass nur er das merkt. Aber auf der anderen Seite habe ich auch schon viele tolle Sachen bekommen, wo sich jemand echt Gedanken gemacht hat oder viel Zeit investiert hat.

    Gespräche die einfach nur gut tun führe ich vor allem mit meinem Besten Freund, der es irgendwie immer schafft mich zu beruhigen oder abzulegen und runterzubringen. Aber auch mit meiner Besten treffe ich mich oft, um mir Dinge von der Seele zu reden und bin froh, wenn wir dann typische Mädelsthemen bequatschen können. Ansonsten tut mir auch die Zeit mit meinen Kommilitonen immer unglaublich gut, weil wir immer sehr viel Lachen und ebenfalls über alles reden können. Ich bin ja eh jemand, der sich Dinge gerne von der seele redet.

    Danke auch für dein liebes Kommentar zu „To the Bone“:
    Ich finde das halt trotzdem immer problematisch und bin da wie gesagt bei keinem Schauspieler ein Fan von, wenn er oder sie sich so runterhungert – einfach, weil es nun mal nicht gesund ist. Somit denke ich mir da immer, dass man das auch anders hätte lösen können. Bei der Schauspielerin von 3065 Tage fand ich das auch sehr erschreckend. Ich wollte damit jetzt eher sagen, dass man sowas mittlerweile ja auch digital nachbearbeiten kann und es so ja auch eine Alternative gibt, wo sich jemand nicht runterhungern muss. Aber klar schockierender war es dadurch definitiv.

    Also auf mich wirkte er definitiv abschreckend, kann da aber auch nur für mich selbst sprechen und weiß nicht, wie andere den Film beurteilen. Danke auch, dass du so offen mit deinen Erfahrungen bist. In meinem Familienkreis hatte meine Mum in ihrer Jugend ebenfalls Magersucht, somit weiß ich das man mit der Krankheit sein ganzes Leben lang kämpft. Da ist es wirklich wichtig, dass man Menschen hat, die für einen da sind und helfen.

    Man muss aber auch bedenken, dass Magersucht durch die Sozialen Netzwerke noch stärker gefördert wird. Dort sieht man Perfektion wohin das Auge reicht, Bilder werden retuschiert und es gibt zweifelhafte Trends wo jeder gefeiert wird, der noch dünner ist. Dazu kommen die Medien, die ein zweifelhaftes Schönheitsideal vermitteln und das hat ja noch mal stärker angezogen, als noch vor ein paar Jahren. Die Entwicklungen sind in dem Bereich echt mit Sorge zu betrachten und verschwärfen sich immer weiter.

    • Bei der Haustieredition ist mir einfach total viel eingefallen, weil ich ja selbst schon viele und auch ungewöhnliche Haustiere hatte.

      Ich hoffe ja gerade noch, die nächsten fünf Jahre nicht krank zu werden 😉 Eigentlich ist mein Immunsystem nämlich doch ganz fit und ich bin gefühlt nur selten krank.

      Wütend werde ich selten, wenn mich jemand sitzen lässt… Ich bin dann wirklich meist nur traurig und entwickle eine Art Selbsthass, weil der anderen Person ihre Zeit scheinbar zu schade ist, um sie mit mir zu verbringen – also muss ich ja eine nicht liebenswerte Person sein.

      Vielleicht merkt ja echt nur dein bester Freund, wenn die Geschenke nicht gefallen, weil er dich eben so gut kennt?

      Da haben wir ja mit dem Reden echt eine Gemeinsamkeit. Gespräche mit meiner Mama oder meiner Schwester können mir manchmal echt den ganzen Tag retten.
      Aber auch kurzer 5-Minuten Smalltalk wirkt bei mir manchmal Wunder. Zum Beispiel, wenn ich nach viel zu viel Schule im Stall beim Pony jemanden treffe.

      Dass Schauspieler für Rollen solche gefährlichen Hungerkuren in Kauf nehmen, ist wirklich furchtbar. Da frage ich mich gerade sogar, ob man nicht auf in Therapie befindliche Magersüchtige zugehen sollte und denen die Rolle anbieten. Vielleicht unterstützt es ja die Genesung, wenn die Mädchen etwas haben, was sie ablenkt. Nur müsste man dann halt alles in sehr kurzer Zeit stehen, da die Mädchen ja weiterhin zunehmen müssen.

      Was du da mit den sozialen Medien ansprichst, kann ich nur unterschreiben. Deswegen finde ich es aber auch gut und wichtig, dass viele nicht-Fashionblogger gegensteuern und immer wieder auch über die eigene Unperfektheit reden. Wobei natürlich Selbstoptimierung immer noch zu sehr im Fokus steht.

      Liebe Grüße


Natürlich freue ich mich über jeden einzelnen Kommentar, da es mir viel bedeutet, wenn ihr euch Zeit für meinen Blogpost nehmt und sogar noch ein paar Zeilen an mich verfasst! Trotzdem wäre es nett, wenn ihr die Links zu eurer eigenen Website oder eurem Blog NUR in dem dafür vorgesehenen Feld eintragt, statt sie auch noch in euren Kommentar einzufügen. Solche Links aus Kommentaren entferne ich sonst nachträglich sowieso - und das macht nur Arbeit. Außerdem erhältst du eine Benachrichtigung per Mail, wenn jemand (meistens ich) auf dein Kommentar antwortet. Wenn du damit nicht einverstanden bist, kommentiere bitte einfach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


«Neuerer Artikel | Älterer Artikel»

Suche


Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Gastartikel auf Habutschu schreiben

Mit Sternchen markierte Links sind Affiliate-Links.
Ich erhalte eine kleine Provision, wenn ihr über einen solchen Link einen Shop aufruft und dort anschließend etwas bestellt.
Ihr zahlt dafür allerdings nicht mehr, als wenn ihr den Shop anders aufruft.