Donnerstag, 18. Mai 2017

Foto-Aktion: Farbblick 4×4

Hallo ihr Lieben!

Heute ist der perfekte Tag, um hier wieder Fotos im Rampenlicht stehen zu lassen! Gemeinsam mit drei weiteren, super netten Bloggerinnen habe ich mir da nämlich etwas überlegt und es „4×4 – Farbblick“ getauft.

Schon seit Jahren habe ich nämlich in meinem Notizbuch einen Eintrag stehen, dass ich mal gezielt nur Dinge in einer Farbe fotografieren möchte bei einer Fototour. So mit einem „Grün-Suchblick“ oder einem „Rot-Suchblick“ durch die Gegend zu streifen, stellte ich mir nämlich irgendwie spannend vor. Nur der sprichwörtliche Tritt in den Hintern fehlte mir lange Zeit, bis ich auf die Idee kam, daraus diese Blogaktion zu kreieren und mir drei andere nette Personen mit ins Boot zu holen.

Farbblick 4x4 Aktion Banner

Also, was ist das nun für eine Fotoaktion geworden?

4×4 Farbblick

4 x 4 steht in diesem Fall für 4 Bloggerinnen mit je vier Bildserien. Und zwar soll jede Bildserie aus Fotos zu genau einer Farbe bestehen. Dabei haben wir alle selbst unsere vier Farben gewählt, denn 1. erhofften wir uns davon mehr Abwechslung und 2. war es auch spannend, ob wir ähnliche oder unterschiedliche Farben wählen würden.

Für sich genommen bildet aber auch der Post jeder Bloggerin ein 4×4, denn die gezeigten vier Bildserien bestehen jeweils aus vier Einzelbildern – so durfte also nicht wahllos alles fotografiert werden, sondern es mussten die besten Bilder herausgefiltert werden, die der Suchblick lieferte.

Jana, Bee und Leanna haben also alle ebenfalls heute einen Beitrag zu unserer Aktion online gestellt – schaut da unbedingt auch vorbei!

Meine Fotos

So, jetzt wisst ihr, worum es geht. Zeit, die Bilder anzuschauen, die ich gemacht habe. Als Farben wählte ich Grün, Rot, Türkis und Orange. Einen ziemlich bunten Mix also; das ist daraus geworden:

Grün

Farbblick
Farbblick
Farbblick
Farbblick

Grün musste einfach sein! Immerhin war die Farbe jahrelang meine einzige Lieblingsfarbe und steht auch jetzt noch sehr weit oben auf der Liste der am meisten von mir gemochten Farben. Natürlich mag ich da nur die schönen Töne… also bitte keine verwaschenen Töne, kein Mintgrün und kein Olivgrün, aber dafür umso mehr sattes, kräftiges Grün oder auch Hellgrün !

Fotografisch gesehen wäre diese Farbe wirklich leicht umzusetzen; gerade jetzt zur eher warmen Jahreszeit ist ja draußen genug grünes Gras zu sehen. Die Bäume haben ebenfalls wieder Blätter… aber dann wäre das mir eben wieder nicht genug Herausforderung gewesen. Also habe ich versucht, grün dort zu finden, wo man es nicht als allererstes sucht. Das war dann doch wieder schwerer als erwartet…
Daher gönnte ich mit am Ende dann doch ein klein bisschen Grünzeug neben den bunten Ostereiern 😉.

Rot

Farbblick
Farbblick
Farbblick
Farbblick

Rot war lange Zeit eine Farbe, die ich gar nicht mochte. Irgendwie war sie mir zu aggressiv, zu auffällig, zu … was weiß ich.

Inzwischen mag ich die Farbe aber doch ganz gerne, denn irgendwie fällt sie eben auf und solange sie nicht zu hell ist und genug Sättigung hat, kann sie wunderschön aussehen. Um Aufmerksamkeit zu erregen oder zur Warnen ist Rot ja auch eigentlich überall zu finden – man muss es also nur hinbekommen, dass die Objekte auf den Fotos dann auch gut wirken. Was meint ihr, ist mir das gelungen?

Aber auch andere Assoziationen kommen bei der Farbe den meisten Menschen in den Sinn: Liebe, Gefühle,…
Daher also auch die Blume hier unter den Bildern, denn Blumen sind für mich irgendwie ein Zeichen für Zuneigung.

Fehler werden zudem in unserer Gesellschaft auch immer gern rot markiert. Alles, was nicht richtig ist, wird rot kenntlich gemacht; oder kommt das nur mir so vor? Daher wählte ich also den roten Fineliner als Motiv, denn dieser ist für mich der Lehrerstift schlechthin.

Türkis

Farbblick
Farbblick
Farbblick
Farbblick

Auch meine zweite Lieblingsfarbe neben Grün darf hier nicht fehlen. Außerdem glaubte ich, dass so ein Farbton nicht allzu leicht aufzuspüren ist. Türkis ist ja doch nicht so alltäglich, oder täusche ich mich da?

Die Fototour hat eher meine Vermutung bestätigt und ich habe mehrfach mit dem Gedanken gespielt, die Farbe durch das wesentlich öfter anzutreffende Blau zu ersetzen… Aber nein, ich habe es durchgezogen und das macht mich wenigstens etwas stolz.

Orange

Farbblick
Farbblick
Farbblick
Farbblick

Abschließend habe ich dann noch Orange gewählt. Einfach so… dumm nur, dass ich mir die Farben erst eine Woche nach dem Tag überlegt habe, an dem ich meine letzte Mandarine aufgegessen hatte. Die Schalen hätten sicher prächtige Makroaufnahmen abgegeben, aber diese Chance hatte ich verspielt.

Eine Weile später fiel es mir dann glücklicherweise wie Schuppen von den Augen (komisches Sprichwort): Eins meiner absoluten Lieblingsgemüse ist doch orange. Und beim Fotografieren der Möhren bemerkte ich dann auch die Orange, die ich in der Zwischenzeit gekauft hatte… Die ist sogar noch besser als eine Mandarine, das sie sogar den Namen der Farbe teilt!

Fazit zum Projekt

Letztendlich war Rot wirklich am leichtesten zu finden und ich musste mich sehr zurückhalten, um nicht nur schöne Blüten zu zeigen. Spaß gemacht hat mir das Projekt aber wirklich und ich bin tagelang mit dem Suchenden Blick rumgelaufen, gerade, weil Türkis, Grün und Orange eher schwer zu finden waren.

Wie gefallen euch meiner Bilder? Und was haltet ihr von der Idee, beim Fotografieren einen Suchblick aufzusetzen und damit seine Motivwahl drastisch einzuschränken?

Erst mal ist das ja doch ungewohnt, wenn man nicht alles knipst, was gerade schön aussieht. So war es zumindest bei mir. Aber es macht eben auch so richtig Spaß – und kann ziemlich süchtig machen, sodass es am Ende echt schwer werden kann, Favoriten aus den Fotos auszuwählen. Ich glaube, ich werde jetzt öfter mal nur ein bestimmtes Motiv oder eine Motivgruppe pro Fototour ins Visier nehmen.

Die Fotos meiner lieben Blogger-Kollegen

So, und jetzt schaue ich mir aber erst mal die Fotos meiner lieben Bloggerkollegen an. Ich bin schon ganz gespannt, was die aus ihren Farben gemacht haben. Also, auf geht es zu

Jana mit Rosa, Weiß, Lila und Grün,

Bee mit Rot, Grün, Gelb und Pink ,xxx und xx und

Leanna mit Weiß, Blau, Braun und Gelb!

- geschrieben von Tabea -


22 Kommentare zu Foto-Aktion: Farbblick 4×4

  1. Mmmmh – momentan sehe ich nur bei Dir und Bee etwas – ach vielleicht bin ich auch nur zu blöd das zu finden. Muss ich da jetzt den ganzen Blog durchsuchen?

    • Wahrscheinlich musst du noch ein bisschen warten, denn ich weiß nicht, wann genau die beiden ihre Posts veröffentlichen. Spätestens heute Abend wirst du aber auch dort die Bilder finden und ich füge hier dann auch die Links direkt zu den Beiträgen ein.

      Liebe Grüße

  2. Ich mag die Straßenabsperrung zur Farbe „Rot“. Das wäre so etwas gewesen, woran ich selbst nicht gedacht hätte.

  3. Julia am

    Ich find die Motive super! Ich hätte bei Grün zum Beispiel nie nie niemals dran gedacht meinem Gewürzstreuer zu fotografieren 😀

    Liebe Grüße 🙂

    • An den Gewürzstreuer habe ich auch ewig nicht gedacht… Aber dann stand er in der Küche rum, als ich die Orange fotografiert habe und ist mir so schließlich doch ins Auge gesprungen 😉 Man muss auch mal Glück haben.

      Liebe Grüße

  4. Schöne Fotos! Das ist ja eine tolle Idee, macht sich echt gut =)
    Love, Héloise

  5. Sehr schöne Fotos!
    Ich habe das auch mal als Thema für „Farb-Spaziergänge“ gemacht. D.h. man geht in seiner Nachbarschaft spazieren und fotografiert alles, was z.B. türkis oder orange ist.
    Das Tolle (neben den Fotos): man sieht das eigene Viertel plötzlich mit ganz anderen Augen und entdeckt Dinge, die einem vorher nie aufgefallen sind!

    • Danke für das Kompliment!

      Solche Farbspaziergänge stelle ich mir wirklich schön vor, aber in Begleitung macht es wahrscheinlich sogar noch Spaß…
      Ich überlege schon, ob es irgendwann eine zweite Runde der Fotoaktion geben wird.

      Liebe Grüße

  6. Eine tolle Idee ;). Schade, dass es bei mir zeitlich nicht geklappt hatte mitzumachen.

    Deine Ergebnisse finde ich super. Rot ist für mich auch so die typische Warnfarbe und diejenige, die wichtige Dinge in den Vordergrund rückt. Abseits davon verbinde ich damit aber natürlich auch die Liebe. Orage und Türkis findet man bei uns echt nicht so leicht. Bei Türkis muss ich ja gleich an klares Meer denken, wie man es oftmals in den Urlaubsländern antrifft. Bei Orange hätte ich mich wsl als erstes auf die Suche nach Tulpen begeben und hätte gar nicht unbedingt sofort an Karotten oder Orangen gedacht, auch wenn ich beides richtig gerne esse.

    Also ich gehe bisher immer ganz ungezielt fotografieren und halte meine Augen nach allem offen. Aber sicherlich springen einem kleine Details mehr ins Auge, wenn man da etwas gezielter loszieht.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Western ist wie gesagt auch nicht so meines, aber Fantasy finde ich einfach toll. Da gibt es so viele interessante und schöne Filme. Die Percy Jackson Filme sind zum Beispiel auch super.

    Das letzte Mal war sie leider nicht dabei, aber sie legt ja gerade auch eine kleine Blogpause ein.

    • Ich überlege gerade, ob es bald nicht eine neue Runde geben könnte. Falls ich das mache, könnte man ja dann eventuell noch mehr Blogger mitmachen lassen… Auch wenn es dann mit den Zahlen nicht mehr so schön passt 😉 Spaß macht es aber wirklich, sodass ich froh bin, dass wir vier diese Aktion gemacht haben 🙂

      An Meer hätte ich bei Türkis gar nicht gedacht… Und wenn ich ehrlich bin, dann habe ich sogar nach orangen Blumen gesucht. Nur irgendwie schienen mir alle am Ende eher gelblich oder rot… Ich weiß auch nicht, was da los war.

      Liebe Grüße

  7. Bee am

    Liebe Tabea, eine echt schöne Aktion, und deine Farben gefallen mir sehr. Ich mag auch Türkis, aber eher in einem sanften Ton. Orange hätte ich auch fast dabei gehabt. Ich habe auch Favoriten, die mir bei dir sehr gut gefallen. Die orange Schrift zum Beispiel, oder das türkise Herz und die roten Baustellenlichter, ich war versucht ein Stopp-Schild bei mir reinzunehmen.

    Toll, dass man genau das tut, was du mit deiner Aktion erreichen wolltest. Man schaut sich bewusst in seiner Umwelt um und schärft den Blick für das, was es um einen herum gibt. Manches nimmt man gar nicht so wirklich wahr.

    Ich hatte viel Spaß beim Fotografueren, vielen Dank. Liebe Grüße, Bee

    • Auf die Baustellenabsperrung und den Schriftzug an dem Haus, in dem ich wohne, bin ich auch besonders stolz. Irgendwie sind das Dinge, die mir ohne das Projekt gar nicht so wirklich ins Auge gefallen waren. Straßenschilder wollte ich auch ständig knipsen – aber ich habe hier ein „Vorfahrt achten“-Schild, dass es mir angetan hatte, statt einem Stopp-Schild.

      Ja, irgendwie hat die Aktion echt bewirkt, was sie bewirken sollte und noch heute sehe ich überall Türkis und Grün und Rot, wenn ich unterwegs bin 😉

      Liebe Grüße und danke, dass du mitgemacht hast!

  8. Leanna am

    ich fand das Projekt wirklich toll und auch die Ergebnisse!
    Bei Orange wäre ich irgendwie gar nicht auf Feuer gekommen. Die Schrift ist glaube ich mein Lieblingsbild von deinen Fotos, weil die Perspektive auch mal sehr ungewohnt ist und es simpel ist, aber doch viel Farbe zeigt =)
    Also ich würde das auch noch mal machen. Denn man hat wirklich irgendwann einen Farbblick aufgesetzt!

    • Freut mich, dass du Spaß an dem Projekt hattest. Ich glaube, ich sollte dringend mehr gemeinsame Projekte mit anderen auf die Beine stellen, denn irgendwie macht mir das immer richtig Spaß, auch wenn der Organisationsaufwand doch etwas größer ist.
      Danke für das Kompliment zu den Fotos. Feuer hatte ich nicht auf dem Schirm, bis ich davor stand und zufällig die Kamera im Rucksack hatte.
      Auf das Bild mit der Schrift an unserer Hauswand bin ich auch echt stolz – weil ich täglich an dem Schriftzug vorbei laufe und er mir trotzdem aufgefallen ist. Da kann man sich dann auch schon mal auf den Boden legen zum Fotografieren 😉

      Liebe Grüße

  9. Alina am

    Coole Idee 🙂 So einen gezielten „Suchblick“ hatte ich noch nie drauf.
    Liebe Grüße,

    • Danke für das Kompliment.

      Es macht echt Spaß, so zu „suchen“ beim Fotografieren – man sieht ganz andere Dinge. Deswegen wird es 2018 von mir auch ein Projekt geben, bei dem alle beim Farbblick mitmachen dürfen 😉

      Liebe Grüße

  10. nossy am

    Eine sehr coole Aktion! Daran hätte ich auch meinen Spaß gehabt. 😀
    Klar, mir wäre es sicher wie dir gegangen und einige Farben hätte ich ganz bewusst „suchen“ müssen. Ich kann mir aber vorstellen, dass das ungemein das Fotografische Auge schult. Und man setzt sich dann auch mal wirklich mit ganz anderen Motiven auseinander, die man so sonst wahrscheinlich eher weniger fotografieren würde.

    Ganz viele Grüße, nossy

    • Danke für das Kompliment. Weil die Aktion mir so viel Spaß gemacht hat und scheinbar echt gut angekommen ist, wird es 2018 ein ähnliches Projekt geben, bei dem ihr alle mitmachen könnt 😉
      Und ich glaube, deine Vermutung, dass man dadurch auch mal neue Motive entdeckt, kann ich nur bestätigen. Gewürzstreuer wären mir sonst beispielsweise niemals vor die Linse gekommen.

      Liebe Grüße

  11. Tolle Idee und tolle Fotos!!

    Lieb Grüße 🙂
    Peter von 100woerter.de


Natürlich freue ich mich über jedes einzelne Kommentar, da es mir viel bedeutet, wenn ihr euch Zeit für meinen Blogpost nehmt und sogar noch ein paar Zeilen an mich verfasst! Trotzdem wäre es nett, wenn ihr die Links zu eurer eigenen Website oder eurem Blog NUR in dem dafür vorgesehenen Feld eintragt, statt sie auch noch in eurem Kommentar einzufügen. Solche Links aus Kommentaren entferne ich sonst nachträglich sowieso - und das macht nur Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


«Neuerer Artikel | Älterer Artikel»

Suche


Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt