Freitag, 1. Mai 2015

Über den Tellerrand: Lieblingskuchen

Hallo ihr Lieben,

schon eine kleine Weile ist es her, dass ich mich zu „Über den Tellerrand“ angemeldet habe. Von Lina bekam ich dann die Vorgabe, einen Blogpost über meinen Lieblingskuchen zu schreiben. Das war echt eine gute Idee, denn es gibt jawohl nichts besseres als Kuchen, oder?

Mein Lieblingskuchen ist allerdings gar kein richtiger Kuchen. Trotzdem konnten die Rosinen-Schnecken mein Herz erobern, und jedes mal, wenn meine Familie Lust auf dieses Gebäck hat, dann muss ich die irgendwie machen.

Das Rezept ist eigentlich total idiotensicher:

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 70g Zucker
  • 250g Speisequark
  • 4EL Öl
  • 4EL Milch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Das Zeug wird jetzt in eine Schüssel geworfen und mit dem Mixer kurz bearbeitet. Danach muss man meist noch mit der Hand eine ganze Weile kneten, weil es erst so scheint, als wäre nicht genug Flüssigkeit vorhanden. Wenn man lange genug knetet, wird es aber trotzdem ein Teig.
Außerdem gehen die Schnecken viel besser auf und werden fluffig, wenn man möglichst lange knetet.

Dann rollt man diesen Teig aus. Dabei sollte man darauf achten, genug Mehl auf dem Tisch zu haben, weil man das Ganze nachher einrollen will.
Auf die Teigplatte schmeißt man dann ein bisschen Kakao, ein bisschen Zucker, gehackte Mandeln und Rosinen.
Ich rolle das dann meistens von der längeren Seite her auf. Danach schneidet man immer ca. 2cm dicke Scheiben von der Rolle ab und legt sie auf ein Backblech mit Backpapier.

Die 15-20 Minuten, die die Schnecken im Backofen bei 195°C verbringen, reichen meistens perfekt zum Küche wieder ordentlich machen.

Das war es dann auch schon.


Im Rahmen dieser Aktion durfte ich übrigens ein Thema für Vita aussuchen.

- geschrieben von Tabea -


5 Kommentare zu Über den Tellerrand: Lieblingskuchen

  1. Lina am

    Rosinenschnecken! Super! Ich würde sagen – Aufgabe erfüllt und ich muss gleich morgen die Zutaten dafür kaufen gehen, um am Sonntag mit dem Backen loslegen zu können 🙂
    Und das Foto macht echt Appetit!

  2. Hm nehme ich sofort, nur ohne Rosinen bitte 😉
    Liebe Grüße Tanja

  3. Täbby am

    Die kann man ja zum Glück weglassen.
    Meine Schwester mag die nämlich auch nicht, die bekommt dann immer ein paar ohne 😀

  4. Sunny am

    Ui, ich liebe die 🙂 und jetzt wo ich das Rezept hab, wird meine Familie in Zukunft auch versorgt werden 😀

  5. Täbby am

    Aber Vorsicht: Neuste Vorsuche ergaben nämlich, das Dinkelmehl doof ist. Das macht den Teig blöd 😀


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


«Neuerer Artikel | Älterer Artikel»

Suche

ganzjährige Blogprojekte

12 Colors of Handmade Fashion (jeden Monat eine Farbe, zu der genäht werden darf)
Increase Infinity (jeden Monat eine Farbe, zu der gebloggt werden soll)
Fotoprojekt17 (jeden Monat ein Thema, zu dem fotografiert werden kann)
Fotoprojekt: Rostparade (immer am letzten Tag des Monats Rostfotos online stellen)
Fotoprojekt: Graustufen (jeden Monat ein Thema, zu dem Schwarz-weiß-Fotos gemacht werden sollen)
Fotoprojekt: Bunt ist die Welt (Jeden Sonntag ein Thema, zu dem für fünf Tage fotografiert werden darf)
Näh dir was (Jeden Monat ein neues Nähthema, zu dem man etwas für sich nähen soll)
Lets cook toghether (Jeden Monat ein Thema, zu dem gekocht/gebacken und ab dem 10. Tag des Monats verlinkt werden darf)
Die Gemüse-Expedition (Jeden Monat ein Gemüse, das in der Küche verarbeitet werden soll)


Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt